Wissenswertes zu CERAMED - Gusstiegeln:

Wissenswertes zu CERAMED - Gusstiegeln:

Alle Ceramed Gusstiegel sind an der Innenseite beschichtet, Bitte entfernen Sie diese Spezialbeschichtung nicht. Tiegel und Mulden müssen-sollen nicht ausglasiert werden. Ein Vorwärmen im Ofen schadet nicht.

Beanspruchen Sie den Tiegel nicht unnötig, weder mechanisch, thermisch oder chemisch

Klopfen Sie den Tiegel nicht aus. Das Gefüge kann Risse bekommen, die im weiteren Gebrauch zu Schäden führen. Keramik ist spröde und bricht leicht.

Kratzen Sie nie mit spitzen Gegenständen Schlacken oder Restschmelzen aus dem Tiegel. Sie verletzen die Beschichtung und erleichtern damit den chemischen Angriff

Überhitzen Sie weder Schmelze noch den Tiegel. Überlange Schmelzzeit fördert die Schlackebildung und erhöht die Korrosion. Überwachen Sie den Schmelzvorgang.

Schrecken Sie den Tiegel nicht ab. Das Material hat zwar eine extrem gute Temperaturwechselbeständigkeit, aber Sie erhöhen die Standzeit, wenn Sie den heissen Tiegel nicht abschrecken, sondern auf einer Sandunterlage o.ä. abkühlen lassen.

Heizen Sie den Tiegel vor dem Guss vor, denn Keramik ist ein schlechter Wärmeleiter. Wenn Ihr Tiegel durchwärmt ist, wird Ihre Schmelze schneller erfolgen und besser ausschleudern.

Aufschmelzen: Beim neuen Tiegel entfernen eventuelle Verpackungsreste. Beim gebrauchten lassen sich, noch im heissen Zustand, mit etwas Pressluft Schmelzreste leicht entfernen. Bei starkem Schlackenansatz solten die Tiegel rechtzeitig ausgetauscht werden.

RISSE IM TIEGEL. Achten Sie beim Einlegen der Gusskegel darauf dass sich diese nicht "verästen". Metall dehnt sich beim Aufheizen stark aus. Verkeilte Metallteile können dabei den Tiegel sprengen!

KEIN FLUSSMITTEL. Tiegel nicht mit Flussmitteln ausglasieren. Flussmittel erwichen jedes keramische Material! Alle CERAMED - Tiegel sind bereits spezialbeschichtet. Flussmittel zum Aufschmelzen nur sparsamst verwenden, wenn dies vom Legierungsshersteller verbindlich vorgeschrieben ist.

ACHTUNG!! Den Giessvorgang, eimal gestartet nicht abbrechen, wenn die Schmelze bereits flüssig ist - es besteht die Gefahr, dass der Tiegel durchschmilzt.